Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig Top

Klettersteig Kandersteg-Allmenalp

· 12 Bewertungen · Klettersteig · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die verdrehte Leiter, das Markenzeichen des Kandersteg-Klettersteiges.
    / Die verdrehte Leiter, das Markenzeichen des Kandersteg-Klettersteiges.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Unterwegs im Klettersteig Kandersteg.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Ungefährer Routenverlauf des Kandersteg-Allmenalp-Klettersteiges.
    Foto: Christoph Hurni, Bern; Skizze: Alpstein, Outdooractive Redaktion
  • / In der Querung.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Wer noch bis zur First aufsteigt, kann diesen herrlichen Ausblick genießen!
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Nepalsteg im Kandersteg-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / An der überhängenden Leiter.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Die überhängende Leiter im Kandersteg-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht vom Steig ins Tal.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Unterwegs im Klettersteig Kandersteg.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / In der Querung im Kandersteg-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Tiefblick zum Einstieg des Kandersteg-Klettersteiges.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Der Wasserfall nach dem ersten Drittel des Kandersteg-Klettersteiges.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Im Kandersteg-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Imposante Wasserfälle am Kandersteg-Allemalp-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Im Kandersteg-Klettersteig.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
  • / Eine der Schlüsselstellen im Kandersteg-Klettersteig ist der Übergang von der verdrehten Leiter zurück zur Wand.
    Foto: Christoph Hurni, Bern, Outdooractive Redaktion
m 1800 1600 1400 1200 1000 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Parkplatz Allmenalpbahn Talstation Allmenalpbahn Parkplatz Allmenalpbahn

Der sportliche und spektakuläre Kandersteg-Allmenalp-Klettersteig im Berner Oberland führt durch eine von Schluchten und Pfeilern gegliederte Wand. Der Allmibach sucht sich seinen Weg in mehreren wunderschönen Wasserfällen entlang der Route talwärts.

 

mittel
2,2 km
3:00 h
538 hm
538 hm

Der Kandersteg-Allmenalp-Klettersteig hat dem ambitionierten Klettersteiggeher viel zu bieten: In landschaftlich reizvoller Umgebung führt der Steig mit sportlichem Charakter entlang der Allmibach-Wasserfälle durch die Wand. Nepalstege (Dreiseilbrücken), Tyroliennes (Seilrutschbrücken) und sogar eine verdrehte Leiter in einem spektakulären Dach sorgen für viel Abwechslung und Nervenkitzel. Die Wand ist ost- bis südostseitig ausgerichtet, der Steig ist hervorragend abgesichert. Eine Schlüsselstelle wartet gleich zu Beginn mit einer überhängenden Leiter, eine weitere ist der ansteigende und abdrängende Quergang vor dem zweiten Nepalsteg. Insgesamt finden sich zwei etwa 30 Meter lange Nepalstege, anstelle des zweiten kann man auch an einer Tyrolienne über den Allmibach schweben. Eine 110 m lange Tyrolienne führt auf einen Felskopf und wieder zurück, diese kann allerdings ausschließlich in professioneller Begleitung eines Bergführers benutzt werden. Eine Besteigung des First (2548 m) im Anschluss bietet sich an, denn die Aussicht vom Gipfel ist fantastisch. Mit der Allmenalp an der Bergstation liegt eine Einkehrmöglichkeit direkt am Weg.

 

Profilbild von Patrick Schmidt
Autor
Patrick Schmidt
Aktualisierung: 08.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Undere Allmenalp, 1.732 m
Tiefster Punkt
Talstation Allmenalp, 1.186 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
30 m, 0:15 h
Wandhöhe
550 m
Kletterlänge
350 m, 3:00 h
Abstieg
550 m, 0:10 h

Sicherheitshinweise

Der Klettersteig ist nur für sehr erfahrene Klettersteiggeher geeignet! Hervorragende Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und große Armkraft sind Voraussetzung! Es wird empfohlen, den aktuellen Wetterbericht für die Zielregion abzurufen.

Weitere Infos und Links

http://www.allmenalp.ch

http://www.kandersteg.ch/

http://www.reichen-forst.ch/allmenalp/allmen_d.html

 

Start

Talstation Allmenalpbahn (1.187 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'617'092E 1'148'691N
DG
46.489322, 7.661247
GMS
46°29'21.6"N 7°39'40.5"E
UTM
32T 397255 5149287
w3w 
///herauf.zwecks.eingereichten

Wegbeschreibung

Zustieg:

Von der Talstation der Allmenalp-Luftseilbahn südwestlich von Kandersteg überqueren wir den Allmibach auf einer Privatbrücke nach einem Bauernhof. Nördlich des Allmibaches steigen wir durch den Wald bis zum Einstieg auf etwa 1250 m.

Routenverlauf:

Die erste, etwa 100 m hohe, senkrechte Mauer überwinden wir mit Hilfe von drei Leitern, die zum Teil etwas überhängen (C/D). Ein 25 m langer Nepalsteg (Dreiseilbrücke) führt uns über den Allmibach. Ein steiler Grashang leitet zum nächsten Wandabschnitt über. Hier wartet sogleich eine spektakuläre Leiterkonstruktion, die uns zunächst unter einem Felsdach bis an dessen Kante und dann in einer 180 Grad-Drehung um diese herum und wieder in Richtung senkrechter Wand führt (C/D). Links eines Wasserfalles steigen wir steil bergan in Richtung einer Kante, hinter dieser der Allmibach in die Tiefe stürzt. Ein zweiter 25 m langer Nepalsteig quert den Allmibach ein weiteres Mal. Mutige können ein Stück weiter als Alternative zum Nepalsteg eine 50 m lange Tyrolienne benutzen, um auf die andere Seite des Baches zu gelangen. Eine letzte Mauer führt uns schließlich zum Ausstieg. Im Anschluss steigen wir in 20 Minuten hinauf zur Underen Allme (1723 m) mit der Bergstation der Allmenalpbahn.

Abstieg:

Gleich drei verschiedene Abstiegsmöglichkeiten bieten sich an: Entweder fahren wir mit der Seilbahn zurück zum Ausgangspunkt, oder wir laufen über Ryharts und Schneitböde in etwa eineinhalb Stunden zurück zum Auto. Für diejenigen, die sich noch ein besonderes Erlebnis gönnen wollen und die im Klettersteig noch nicht genug Nervenkitzel erfahren haben, besteht die Möglichkeit einen Tandem-Gleitschirmflug hinab ins Tal zu unternehmen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Kandersteg

Anfahrt

A6/Schweiz bis Spiez am Thuner See, weiter nach Kandersteg

 

Parken

Parklplatz an der Allmenalpbahn

 

Koordinaten

SwissGrid
2'617'092E 1'148'691N
DG
46.489322, 7.661247
GMS
46°29'21.6"N 7°39'40.5"E
UTM
32T 397255 5149287
w3w 
///herauf.zwecks.eingereichten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm und Klettersteighandschuhen, eventuell Kletterschuhe und zusätzliche Kurzfixierung zur Entlastung der Arme (Pausenmöglichkeit)

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(12)
Daniel Kuhnen 
17.08.2020 · Community
Super Klettersteig mit vielen Varianten und einer neuen Route ab 2020 „Freude herrscht“ in Schwierigkeit K4+. Von der alten Variante kann man nach der markanten Drehleiter im Überhang nochmals auf die neue Route wechseln. Eine der beiden Tyrolienne ist auch in Eigenverantwortung ohne Bergführer nutzbar. Bedienung ist beschildert. Für die Instandhaltung (Super abgesicherte neue Route) bitte Spende dalassen.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2020
Foto: Daniel Kuhnen, Community
Ka Bo
06.09.2018 · Community
Super Klettersteig, ausgesetzt und tolle Panoramen! Für Leute, die etwas klettern sehr einfach. Für Anfänger, die nicht klettern technisch auch einfach, solange gute Grundkondition. Nirgendwo braucht man mehr Armkraft als für das besteigen einer normalen langen Leiter. Dennoch sollte man natürlich keine Höhenangst haben, nur Respekt, da man schon mal 100m hoch an der Wand auf Stiften steht. Habe ihn mit einer Klettersteiganfängerin gemacht und 2,5 Stunden ab Einstieg gebraucht. Klettersteigsets (10 fr), Helme, Gurte (ich glaub alles zusammen 25fr) können an der Seilbahn beim Einstiegsparkplatz ausgeliehen werden. Handschuhe kosten dort 5 fr. braucht man zumindest als kletternde Person aber nicht, da die Drahtseile in sehr gutem Zustand sind. Ausgeliehenes Material kann bis 18 Uhr oben am der Seilbahn abgegeben werden. Im Dorf kann man nichts mehr ausleihen. Übernachten kann man im Auto oder mit Zelt sehr schön an einer Feuerstelle am Bach am Anfang des Gerstedtals. Hochfahren kostet allerdings 12 Fr auch wenn wir nicht kontrolliert wurden.
mehr zeigen
Donnerstag, 6. September 2018 13:49:02
Foto: Ka Bo, Community
Stephan Frohnhoff 
29.08.2018 · Community
Moderner Sportklettersteig. Man geht überwiegend auf Eisenstiften, aber tolle Tiefblicke und klasse Routenführung
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Neue Klettersteigvariante ab 2020 „Freude herrscht“ K4+
Donnerstag, 6. September 2018 13:49:02
August 2017
+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
538 hm
Abstieg
538 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg durchgehend seilgesichert Sportklettersteig

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.